Gast-Stundenbild von YOGASTERN

DSC00778

Oh- ich freue mich sooo. Die reizende Stefanie hat sich bereit erklärt ein Stundenbild als Gastbeitrag für meinen Blog zu schreiben. Ganz lieben Dank liebe Stefanie.

Stefanie Weyrauch ist Yogalehrerin für Kinder und Jugendliche. Als Bloggerin schreibt sie auf ihrem YOGASTERN-Blog über alle Yoga-Themen, die ihr auf ihrem Yogaweg begegnen.

In dieser Yogastunde für Kinder oder Jugendliche dreht sich alles um die

Wahrnehmung mit Händen und Füßen

DSC00778

Zu Beginn der Stunde nach der gemeinsamen Begrüßung mit Namasté darf sich jeder eine Murmel aussuchen. Die Kinder setzen sich in den Schneidersitz oder Fersensitz.
Wir machen zusammen eine Murmelmeditation, in der die Murmel in den Händen liegt, die gemeinsam eine Schale (Dhyana Mudra) bilden. Nun können die Kinder die Murmel ganz langsam in einem Kreise über die Handfläche kullern lassen. Dabei werden die Bewegungen der Murmel in den Händen bewusst wahrgenommen. Nach einiger Zeit nehmen sie die andere Hand nach oben und können die Übung wiederholen.

Während der Stunde kann man je nach Gruppengröße in zwei Gruppen aufgeteilt oder alle zusammen eine Übung zum Fühlen mit den Händen und ein weiteres Spiel zum Wahrnehmen mit den Füßen einbauen.

DSC00781

Die unterschiedlichen Holzformen sind für die Hände gedacht und zu Beginn alle in einem kleinen Säckchen. Die Kinder setzen sich in einen Kreis und erfühlen mit den Händen die verschiedenen Formen. Immer wenn ein Kind zwei gleiche Formen ertastet hat, darf es die beiden aus dem Säckchen ziehen und das nächste Kind ist an der Reihe.

In der Übungsphase mit den verschiedenen Asanas wie Hund, Grätsche oder Schmetterling kann die Yogalehrer/in immer wieder die Achtsamkeit auf die Hände oder die Füße beim Ausüben der Yogapraxis lenken.

Die anderen Gegenstände (Duplostein, Igelball, Tischtennisball, Wäscheklammer, Wattebausch, Walnuß) sollen die Kindern mit geschlossenen Augen mit den Füßen erfühlen. Die Augen können dabei entweder mit einem Schal verbunden werden oder die Kinder lassen die Augen bei der Übung einfach geschlossen. In der Mitte vom Kreis wird immer einen Gegenstand gelegt und die Kinder dürfen reihum mit ihren Füßen spüren, was das sein kann. Wenn ein Kind nicht darauf kommt, können die anderen Kinder helfen oder ein paar Tipps zum Erraten geben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Ertasten der Gegenstände wünscht
Stefanie

3 Kommentare

  1. Pingback: pünktchen. Mein Lieblings-Kinderyogablog | yogastern

  2. Hallo Pünktchen! Habe bei meinen Kommentaren geantwortet, aber vielleicht schreibe ich es Dir besser auch auf Deinen blog. Die Ausbildung Entspannungspädagogin habe ich in Oberursel/Oberstedten gemacht, und ich kann es nur empfehlen. Natürlich werden einige Themen nur angeschnitten und können an anderer Stelle vertieft werden, aber der Kursleiterschein für Autogenes Training für Anfänger und Progressive Muskelentspannung ist enthalten.
    Sag Bescheid, solltest Du in den Taunus kommen! liebe Grüße, Petra

  3. Pingback: Kinderyoga-Stundenbild über Hände und Füße | yogastern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s