DIY – ein Büchlein

3-9a

seit Wochen habe ich nicht gebügelt……..zu heiß….keine Zeit…..keine Lust……im Ausreden finden war ich sehr gut. Und: Wir haben mal wieder Kleidung getragen die sonst im Schrank geblieben wäre 🙂 Gestern war dann der große Tag am dem ich mich endlich dem Bügelbrett genähert habe. Kaum war der erste Wäschekorb weggebügelt hatte ich endlich  wieder einmal eine gute DIY Idee. Kennt ihr das? Bei welcher Tätigkeit fallen euch g ute Ideen zu?

Vielleicht liegt es ja am Ausblick beim Bügeln?

3-7Aber nun zu meinem DIY. Für den kommenden Kinderyogakurs würde ich den Kindern gerne ein kleines persönliches Büchlein geben, in das sie die Yogaübungen hineinheften können, Bilder ausmalen können und eigene Notizen oder Zeichnungen eintragen können.

Man braucht: festes Papier, einen Heftstreifen, Kleber und Schere.

3-63-4

Aus dem festen Papier wird der Bucheinband gefaltet. Bei meinem Büchlein habe ich einen Buchrücken von etwa 1 cm gefaltet. Anschließend habe ich einen Heftstreifen zugeschnitten und eingeklebt ( hier gibt es selbstklebende, schmale Heftstreifen, hätte ich das mal vorher gesehen)

3-9Das war es auch schon fast. Damit der Heftstreifen nicht sichtbar ist, habe ich auf die letzte Seite farbiges Papier eingeheftet.

Im neuen Kurs wird die erste Yogaübung „der Schmetterling“ sein. Zum Ausprobieren wie die Ausdrucke gefaltet werden müssen damit man in dem Büchlein gut blättern kann, habe ich den Pinsel geschwungen und einen Schmetterling gemalt.

3-5Der soll auf er linken Seite sein – zum Ausmalen. Auf der rechten Seite ist Platz für die Anleitung, eigene Notizen und ein eigenes Gemälde 🙂 Dieses Blatt benutze ich als Vorlage (Größe, Falttechnik) für alle weiteren Yogaübungen.

 Und Platz für einen Lobstempel ist auch noch da.

Mein Büchlein schicke ich zum  Creadienstagzu Meertje  und zu Simone wo noch viele tolle DIY Ideen die Kreativität anregen.

Und nun bin ich sehr gespannt ob ihr mir verratet wobei euch die guten Ideen anspringen 🙂

13 Kommentare

  1. Stimmt, bei mir ist das auch bügeln und als ich das letzte Mal so eine Eingebung hatte dachte ich mir „ob das anderen Bloggern wohl auch so geht oder wo bekommen die ihre Ideen…..“ Lustig, dass ich das jetzt hier lese.
    Herzallgäuerliebste Grüße
    Carmen

  2. Pingback: DIY – ein echt Schnelles | pünktchen

  3. Der „Lob“-Stempel ist ja toll. Ich hab Bügelwäsche grundsätzlich abgeschafft, deshalb kann ich dabei nicht inspiriert werden. Aber manchmal unter der Dusche kommt mir ein Geistesblitz (den man sich dann merken muss, bis man raus ist und was zu Schreiben hat). 🙂
    Liebe Grüße, Daniela

  4. Wirklich hübsch geworden dein Büchlein, vor allen Dingen, weil es sich wie ein Buch blättern lässt.
    Schön mit wieviel Liebe du deine Kinderyogakurse gestaltest.

    Dann fragst du noch, wann wir, besser gesagt ich denn so meine kreativen Ideen bekomme?
    Hm, gute Frage!
    Also eher nicht beim Bügeln, weil,ich mir dabei meistens eine DVD oder einen aufgenommenen „Bügelfilm“ anschaue, also solche, die ich schon öfter gesehen habe, oder quasi schon „auswendig“ kann.;-)
    Also wann?
    Oft wenn ich irgendwo etwas sehe und denke, das könnte man doch auch etwas modifizieren.
    Manchmal auch blitzartig, wenn ich so gemütlich auf dem Sofa sitze und z.B. stricke, dabei Musik höre, dabei kann ich dann super denken, (wenn es nicht gerade ein Wahnsinnszopfmuster ist) und hab oft gute Einfälle.

    LG,
    Monika

  5. Na, da macht Yoga ja noch mehr Spaß für die Kleinen, ganz ganz tolle Idee und wunderschön umgesetzt.
    Komischerweise kommen mir viele Ideen beim Autofahren, aber nicht wegen der Aussicht, sondern einfach weil ich da n u r Autofahre und nicht gleichzeitig mehreres erledigen möchte/kann. Natürlich quatsch ich auch mit den Kindern, aber die Fahrt zum Training wird vom Junior auch mal verschlafen…
    liebe Grüße, Petra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s