Schön dass Du hier bist !

 Startbild

Kinderyoga ?????

Das löst so manche Fragezeichen in den Augen einiger Mitmenschen aus. Warum sollte sich ein Kind verbiegen und oommen ?

Ganz einfach – weil Kinderyoga dazu da ist, die eigentlich natürliche Körperwahrnehmung und das „Sich- Selbst- Fühlen“ zu bewahren und zu pflegen.

Allzu schnell funktioniert man nur noch in dieser schnelllebigen Zeit. „Allzeit bereit“ und „allzeit erreichbar“ wird mehr und mehr selbstverständlich , die Informationsflut durch Fernsehen, Computerspiele und der Leistungsdruck in Schulen, Vereinen etc wird als“normal“ empfunden – und das schon im Kindesalter.

Optimal ist es wenn das natürliche Körper- und Selbst-Bewusstsein erhalten und gefördert wird. Das sehe ich als Ziel des Kinderyoga- durch Spaß und Freude sich selbst wahrnehmen, seinen Körper spüren. Um dann die Signale zu erkennen – jetzt brauche ich Ruhe oder jetzt brauche ich Bewegung.

11 Kommentare

  1. Liebe Ute, einen zauberhaften Blog hast du. Ich bin auf der Suche nach Fußübungen für meine Kindergruppe auf deinen blog gerstoßen und habe mich festgelesen 🙂 und gaaaanz viele wunderbaren Ideen für meine nächsten Gruppenstunden gefunden. Vielen Dank unds ganz liebe Grüße
    Rosi

  2. Hallo Pünktchen, hier gefällt es mir gut! Ich selber mache auch Yoga, aber erst seit einigen Monaten, bin also noch ganz „frisch“.
    Beruflich arbeite ich in der Kinder- und JUgendhilfe, und oft hatte ich den Gedanken, dass auch die Kids von Yoga profitieren werden.
    Ich find´s super und schau hier bestimmt regelmäßig vorbei! Bis bald!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s